Herzlich willkommen auf der Homepage der Grundschule am Bullerdiek!

Freitag, den 07.05.2021

Hallo liebe Eltern,

heute Nachmittag kam die Mail des Kreises, dass das Land NRW verfügt hat:

Ab Montag ist wieder Wechselunterricht.


Die gelbe Gruppe fängt nach Plan am Montag an ( Klasse 1 & 2 bis 11:40 Uhr; Klasse 3 & 4 bis 12:40 Uhr).

Anmeldungen zur Betreuung an den Distanztagen behalten ihre Gültigkeit.

Ab Montag beginnen wir dann auch mit den Lollipooltestungen.

Die Kinder sollen bitte bis spätestens 8:00 Uhr in der Schule sein. Sie können direkt nach oben in die Klasse gehen, dort macht die Gruppe zusammen in der Klasse den Test.

Kinder, die einen Nachweis vorzulegen haben (Schnelltest oder vergangene Infektion), melden sich bitte bei Frau Brunn oder Frau Frickenstein im Foyer.

Kinder der blauen Gruppe, die Montag betreut werden, gehen sofort in das Haus der Wespe. Dort werden die Kinder Montag noch einmal einen Schnelltest machen. Am Dienstag erfolgt dann der Lollitest in der Schule. 

Ganz schönes Wochenende!

Anne Frickenstein
Schulleiterin

 

Mittwoch, den 05.05.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das angekündigte „Lolli-Test-Verfahren“ beginnt am 10. Mai 2021.

Mit diesem Schreiben möchte ich einige wichtige Fragen beantworten:

Warum stellt das Land NRW auf dieses Verfahren um?

  • Der Speichel-Tupfer muss nicht in die Nase eingeführt werden und ist daher sehr gut geeignet für die Anwendung in Grundschulen.

  • Die Auswertung findet in einem externen Labor statt. Die Schülerinnen und Schüler als auch das Schulpersonal müssen keine weiteren Vor- und Nachbereitungen selbst durchführen.

  • Durch die „Pooltestung“ wird der Aufwand auf das Geringste reduziert.

  • Die „Lolli-Methode” hat nachweislich eine höhere Sensitivität des PCR-basierten Antigennachweis gegenüber den bisherigen Schnelltests, insbesondere bei geringerer Viren.

  • Quarantäne-Maßnahmen können auf das Geringste reduziert werden.

  • Durch die „Pooltestung“ wird der Aufwand auf das Geringste reduziert.

Wie läuft das „Lolli-Test-Verfahren“ ab?

1. Schüler und Schülerinnen „lutschen“ 30 Sekunden morgens in ihrer Lerngruppe zu Beginn des Unterrichts auf einem Abstrichtupfer.

2. Alle „Lolli”-Tupfer einer Lerngruppe werden in ein Sammelgefäß (Falcontube) gegeben und bilden einen „Pool“.

3. Die „Pools“ werden ins Labor gebracht und dort via PCR-Verfahren untersucht.

4. Die Labore übermitteln die Befunde (möglichst noch am selben Tag) an die Schule.

5. Bei negativem „Pool“ passiert nichts.

6. Bei positivem „Pool“ muss die Lerngruppe nachgetestet werden.   

Die Erziehungsberechtigten werden durch die Schule per IServ oder telefonisch darüber informiert. Jedes Kind dieser Lerngruppe macht zu Hause einen weiteren Test und gibt ihn in der Schule ab. Dieser wird im Labor einzeln ausgewertet zur Identifizierung des oder der Positivfälle dieser Lerngruppe (siehe nächste Frage!).

7. Ist der Einzeltest des Kindes negativ, werden keine weiteren Quarantänemaßnahmen nötig.

8. Ist der Einzeltest des Kindes positiv, werden die Betroffenen informiert und die zuständige Behörde ordnet häusliche Isolation an.

Wie läuft die individuelle Nachtestung ab?

Die Einzelprobe wird mithilfe eines neuen Tests zu Hause durchgeführt. Dieser Ersatztest wird Ihrem Kind mit nach Hause gegeben.

Die Erziehungsberechtigten bringen die individuelle Nachtestung bis 8:30 Uhr am Folgetag in die Schule. Die Zweitprobe wird mithilfe der gewohnten Logistik in das Labor gebracht. Die Kinder gelten derweil als Corona-Verdachtsfall und sollen sich isolieren.

Der Nachweis kann auch über ein externes Testen, z.B. beim Hausarzt erbracht werden. Die Eltern liefern den Nachweis eines negativen PCR Tests an die Schule.

Wann darf mein Kind wieder zur Schule?

Bei Negativtestung des zweiten PCR Tests am Folgetag darf das Kind am nächsten Schultag gemäß Poolgruppe wieder am Schulunterricht teilnehmen.

Darf mein Kind an der Notbetreuungsmaßnahme teilnehmen, wenn der „Pool des Kindes“ am Tag vorher positiv war?

Am Tag der Nachtestung gilt das Kind als Verdachtsfall und darf nicht!!! an der Notbetreuungsmaßnahme teilnehmen. Erst wenn der zweite PCR Test negativ ist, darf das Kind wieder in die Schule.

Was passiert, wenn mein Kind am Testtag, z.B. am Mittwoch nicht zur Schule kommt?

Für solche Fälle nutzen wir weiterhin die Antigenschnelltests.

Auch weiterhin gilt, dass ein höchstens 48 Std. alter, negativer Testnachweis einer anerkannten Teststelle vorgelegt werden kann.

Personen, die über eine nachgewiesene Immunisierung verfügen sind ebenfalls von der schulischen Testpflicht ausgenommen.                (§1Abs.2b CoronaBetrVO / §4 Abs. 5 CoronaSchVO)

  • Nachweis einer vollständigen Impfung gegen Corona (mind. 14 Tage zurückliegend)

  • Nachweis eines positiven Testergebnisses (Labor , PCR-Test.) (mind. 28 Tage – max. 6 Monate)

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests.

Hinweisen möchte ich auf folgende Erklärvideos für Ihre Kinder und Sie:

https://www.schulministerium.nrw/animiertes-erklaervideo-zum-lolli-test-0

https://www.schulministerium.nrw/erklaervideo-zum-lolli-test-mit-andre-gatzke-0

Bei Fragen sprechen Sie mich gerne an!

Herzliche Grüße aus der Schule

Anne Frickenstein. Schulleiterin

Liebe Eltern der Grundschule am Bullerdiek,

das Bundesinfektionsschutzgesetz legt fest, dass die Schulen einer kreisfreien Stadt oder eines Landkreises geschlossen werden, sobald die Inzidenzzahl an 3 aufeinanderfolgenden Tagen über 165 liegt. Am übernächsten Tag müssen wir in den Distanzunterricht wechseln. Dann bekommen die Schulen eine entsprechende Information.

Die Information, an welchem Tag es in die Distanz, bzw. zurück in den Wechsel geht, erhalten Sie von der Schulleitung über IServ.

Wir müssen damit rechnen, dass wir bis zu den Sommerferien sowohl Phasen von Distanzunterricht, als auch von Wechselunterricht haben.

Die schon vorliegenden Anträge auf Betreuung gelten weiter.

Sie müssen sich nur bei Frau Herrmann im offenen Ganztag melden, wenn Sie aufgrund einer Notlage neu anmelden müssen oder sich Änderungen für Ihr bereits angemeldetes Kind ergeben.

Die Testpflicht (2x wöchentlich) bleibt bestehen. Die Durchführung wird weiter durch die Schule organisiert.

Hier die Übersicht über den geplanten Wechselunterricht, sofern er stattfinden kann. Diese Tage bleiben bis zum Sommerferienbeginn so festgelegt.

KW

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

 

17

26.4.

27.4.

28.4.

29.4.

30.4.

18

3.5.

4.5.

5.5.

6.5.

7.5.

19

10.5.

11.5.

12.5.

Chr.Himmelf.Feiertag

Bewegl. Ferientag

20

17.5.

18.5.

19.5.

20.5.

21.5.

21

Pfingsten Feiertag

Pfingstferien

26.05.

27.05.

28.5.

22

31.5.

1.6.

2.6.

Fronleichn. Feiertag

Bewegl. Ferientag

23

7.6.

8.6.

9.6.

10.6.

11.6.

24

14.6.

15.6.

16.6.

17.6.

18.6.

25

21.6

22.6.

23.6.

24.6.

25.6.

26

28.6.

29.6.

30.6.

1.7.

2.7.

Wir hoffen so ein wenig mehr Ruhe und Planbarkeit in Ihren Alltag bringen zu können.

Sollten Probleme oder Fragen sein, melden Sie sich gerne bei der Klassenleitung oder Schulleitung.

Ganz herzliche Grüße

A.Frickenstein, Schulleiterin

Liebe Eltern der Grundschule am Bullerdiek,

wir hoffen, Sie hatten – trotz des winterlichen Wetters – schöne Osterfeiertage.

Vielleicht haben Sie schon bemerkt, dass I-Serv unseren Schulserver umbenannt hat. Sollten Sie Iserv über einen PC oder ein Laptop nutzen, wird Ihnen nichts aufgefallen sein, dann erfolgt eine automatische Umleitung.

Aber das Nutzen der Funktionen über das Handy oder Tablet ist nicht mehr möglich. Hier müssen Sie sich über den neuen Server „gs-bullerdiek.de“ anmelden. Alles andere bleibt gleich. Statt „grubu.schulserver.de“ geben Sie www.gs-bullerdiek.de ein. Der alte Account und das alte Passwort bleiben gültig und Sie können sich wieder einwählen.

Bitte geben Sie diese Informationen auch in der Klassengruppe per Whatsapp oder auf anderen Kanälen weiter. Es gibt sicher Eltern, die diese Information auf IServ nicht mehr erreicht.

Zudem finden sich solche Infos immer auch auf unserer Homepage.

Mit freundlichen Grüßen

Gez. Anne Frickenstein, Schulleiterin

Grundschule am Bullerdiek  –  Osnabrücker Str. 23  –  49492 Westerkappeln

Tel. 0 54 04 – 96 37 10 – E-Mail kontakt@grundschule-am-bullerdiek.de